Impfaktion für alle 70 bis 79-Jährigen am 09. April

 

Liebe Pellwormerinnen und Pellwormer,

 

die kaum noch vermeidbare 3. Pandemiewelle ist keine schöne Aussicht! Aber es gibt eine gute Nachricht: Dem können wir jetzt ein wenig entgegensetzen, denn nach der sehr erfolgreichen ersten Impfaktion am 11. und 12. März war zwar zunächst keine neue Impfstofflieferung zu bekommen. Aber nach Ostern wird es eine zwar nicht üppige, sondern begrenzte Menge an Impfdosen geben:

 

Am Freitag nach Ostern dürfen wir deshalb impfen: 

-  alle Personen im Alter von 70 bis 79 Jahren (die bisher noch nicht geimpft wurden, hier in regelmäßiger Behandlung sind und ihren Hauptwohnsitz auf Pellworm haben).

 

Dies heißt im Umkehrschluss zwar, dass wir leider noch immer nicht alle impfen dürfen, die es wünschen: Wir würden es ja gerne, aber

  • Wir können nur so viel impfen wie Impfstoff da ist und
  • Wir dürfen bisher nur impfen gemäß den vorgegebenen Prioritätsregeln, denn erstens sind die Vorgaben der Regierung für uns verpflichtend, zweitens ist noch immer bei weitem keine für alle ausreichende Menge Impfstoff vorhanden: Es muss sogar darauf hingewiesen werden, dass möglicherweise die zugesagte Liefermenge doch wieder knapper ausfällt als jetzt in Aussicht gestellt und dass dann u.U. der Impfstoff vielleicht doch nicht für wirklich alle 70 bis 79-Jährigen reichen wird und ein, zwei Handvoll auf die Folgewoche vertröstet werden müssen.

Da es schnell gehen muss und unnötiger Bürokratismus vermieden werden soll, muss sich niemand anmelden. Stattdessen bitten wir alle infrage kommenden 70- bis 79-jährigen am Freitag, dem 9.4.2021 ins Bürgerhaus zu kommen - und zwar:

 

alle mit Familiennamen A bis E  → zwischen 8.30 und 9.30 Uhr

alle mit Familiennamen F bis L  → zwischen 9.30 und 11.00 Uhr

alle mit Familiennamen M bis Z → zwischen 11 und 13.00 Uhr

 

Vorhandene Impfausweise, sowie etwas Zeit bitte mitbringen!

 

(Gez. Bürgermeisterin) (Gez. Leitender Arzt)