Husumer Impfzentrum

In den Husumer Messehallen entsteht momentan eines von 29 Corona-Impfzentren in Schleswig-Holstein. Ab Mitte Dezember soll die Einrichtung einsatzbereit sein. Aufbau und Betrieb der Impfzentren sind eine logistische Mammutaufgabe, betonte Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg bei seinem Besuch in Husum. Ich bin sehr froh, dass hier so viele Organisationen und Institutionen eng zusammenarbeiten. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, können hier Menschen auf drei sogenannten "Impfstraßen" geimpft werden. Jede von ihnen umfasst einen Raum für ein Arztgespräch und einen für die Impfung selbst – dazwischen liegt jeweils ein Warteraum. Zusätzlich gibt es Vorbereitungs-, Notfall- und Umkleideräume. Bis Mitte des Monats soll jeder Kreis über mindestens ein einsatzbereites Impfzentrum verfügen.

Wann die Impfzentren und mobilen Impfteams tatsächlich ihre Arbeit aufnehmen können, hängt vom Zeitpunkt der Zulassung des Impfstoffs ab. Auch eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission zur Priorisierung steht derzeit noch aus.