Land passt Corona-Verordnung an

Weitere Einschränkungen:

Ab Donnerstag, 25.06.2020 müssen sich auch Einreisende aus inländischen Risikogebieten in Quarantäne begeben. Als Risikogebiet zählen Städte und Landkreise mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Ab Donnerstag müssen sich Einreisende aus diesen Gebieten unverzüglich in ihre eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und sich dort 14 Tage lang isolieren. Nicht geeignet sind beispielsweise Campingplätze, Jugendherbergen und andere Einrichtungen mit Gemeinschaftsduschen oder -toiletten.

Die neue Ersatzverkündung gilt vom 25.06. bis 09.08.2020.

Ersatzverkündung - Landesverordnung

Robert Koch-Institut - Städte/Kreise als Risikogebiet

Weitere Lockerungen:

In Schleswig-Holstein sind die Infektionszahlen weiterhin niedrig. Deshalb wird das Kabinett am Freitag weitere Lockerungen beschließen, die am kommenden Montag in Kraft treten sollen. Zu diesem Zeitpunkt sollen dann auch wieder Veranstaltungen im privaten Umfeld – beispielsweise Grillparties im heimischen Garten – mit bis zu 50 Personen unter bestimmten Bedingungen erlaubt sein. So müssen Gastgeber:innen unter anderem die Kontaktdaten ihrer Gäste erfassen und diese für vier Wochen aufbewahren.

Darüber hinaus dürfen Restaurants, Bars und Kneipen ab Montag wieder rund um die Uhr geöffnet haben. Auch Buffets sollen wieder möglich sein.

  • Veranstaltungen mit Gruppenaktivitäten werden ab Montag ohne dauerhafte Sitzplätze mit bis zu 50 Personen unter Auflagen auch in geschlossenen Räumen möglich sein,
  • Veranstaltungen mit Markt-Charakter sind dann mit bis zu 250 Personen außerhalb und mit bis zu 100 Personen unter Auflagen innerhalb geschlossener Räume zulässig,
  • Sportdarbietungen werden weiterhin auf den Außenbereich beschränkt bleiben.