Telefon und Internet auf Pellworm

Obwohl der Glasfaserausbau begonnen hat und einige Haushalt bereits mit der neuen Technologie versorgt sind, basiert ein großer Teil der Pellwormer Telefonanschlüsse noch immer auf den Kupferkabeln der Telekom. Diese Kabel sind oftmals schon älter und unterliegen einem stetigen Materialverschleiß. Ein feuchter, salzhaltiger Boden, der sich durch Temperaturunterschiede bewegt, kann dazu führen, dass diese Kupferleitungen mit der Zeit einen Teil ihrer Leitungsfähigkeit verlieren oder komplett versagen. Dann müssen sie repariert oder ausgetauscht werden, damit Telefon und Internet wieder einwandfrei funktionieren können.

 

Damit die Telekom die notwendigen Maßnahmen ergreifen kann, ist es wichtig, dass bei jeder Leitungsunterbrechung sofort eine Störungsmeldung durch den Telekom-Kunden erfolgt. Diese kann durch einen Anruf bei der Telekom-Hotline 0800 330 1000 erfolgen.

 

Leider führt dieses Verfahren nicht immer zu einer schnellen Problemlösung. Deshalb hat sich unser Bürgermeister bei einigen langandauernden Störungen im Westen der Insel eingeschaltet. Mit seiner Hilfe ist es dem Projektmanagement gelungen, die Unterstützung der Telekom-Geschäftsleitung zu erhalten. Danach wurden die entsprechenden Störungen umgehend behoben.

 

Wir haben die Telekom bei dieser Gelegenheit auch noch einmal auf die problematische Versorgungslage der Insel hingewiesen, und auch darauf, dass Telefonstörungen bisher immer nur montags bearbeitet werden. Wir hoffen, dass wir damit bei der Telekom das Bewußtsein dafür geschaffen haben, dass sich die Störungsbearbeitung zukünftig stärker an den Kundenbedürfnissen orientieren sollte als bisher.

 

Wir möchten es aber nicht versäumen, unseren Ansprechpartnern von der Telekom unseren Dank für ihr schnelles Eingreifen bei den schwerwiegenden Störungen im Westen der Insel auszusprechen und hoffen, dass das Telefonieren auf Pellworm in Zukunft überall auf der Insel zuverlässig möglich sein wird.