Pellworm bezieht Stellung im Kampf für eine bessere Klimapolitik

In der Gemeindevertretersitzung vom 12.06.2019 wurde einstimmig beschlossen, dass sich die Gemeinde Pellworm der Klimaklage der Familie Silke und Jörg Backsen gemeinsam mit Greenpeace und einer Reihe weiterer Kläger anschließend wird. Unser Bürgermeister Herr Dr. Norbert Nieszery hat den Auftrag erhalten, die Beiladung zum Verfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland beim Verwaltungsgericht Berlin einzureichen. Damit fordert auch Pellworm die Bundesregierung auf, sofort umgehende, wirksame und drastische Maßnahmen zum Schutz unseres Klimas zu ergreifen.


Dies ist dringend geboten, da die Insel Pellworm aufgrund ihrer Lage in besonderem Maße vom Anstieg des Meeresspiegels betroffen ist. Das Leben auf unserer Insel ist akut gefährdet, sollte es nicht gelingen, die Erderwärmung durch eine konsequente und wirkungsvolle Klimapolitik der Bundesregierung nachhaltig zu begrenzen.


Dieser wegweisenden Entscheidung in der Gemeindevertretersitzung war eine Unterschriftenaktion auf Pellworm vorangegangen, in deren Verlauf mehr als 460 Unterschriften quer durch alle Altersgruppen der Inselbevölkerung gesammelt wurden.


Maßgeblich zum Erfolg der Kampagne haben unsere Pellwormer Klima-Aktivisten Eva-Lotta Röhm und Felix Leitermann beigetragen, denen wir an dieser Stelle herzlich danken möchten.


Wir werden Familie Backsen und ihre Mitstreiter mit allen uns zur Verfügung stehenden Mittel unterstützen und wünschen ihnen viel Erfolg bei Ihrem Kampf für eine nachhaltige Klimapolitik.